Institut für Italienische Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

Dr. Gaia Gubbini

  • Geboren in Rom
  • 2002 „Laurea in Lettere e Filosofia“, Università di Roma „La Sapienza“, 110/110 cum laude
  • 2003 Mitarbeiterin am Lessico europeo dell'affettività-Projekt an der Università di Roma „La Sapienza“
  • 2004-2007 „Scuola di dottorato europea in Filologia Romanza/École doctorale éuropéenne en Philologie Romane“ Università degli Studi di Siena (mit Forschungsstipendium)
  • 2007 Promotion an der Università degli Studi di Siena, Note: Eccellente
  • 2007-2009 Mitarbeiterin am Orlando Furioso-Projekt an dem Istituto Universitario di Studi Superiori di Pavia (zusammen mit der Accademia della Crusca)
  • 2006-2007 und 2009-2010: Mitarbeiterin am Iacopone da Todi-Projekt an der Fondazione Franceschini di Firenze
  • 2010-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Università di Roma „La Sapienza“, Dipartimento di Studi Europei, Americani e Interculturali
  • 2012-2013 „Research Fellow“ an der École Pratique des Hautes Études, Paris („Research in Paris“ Forschungsprogramm)
  • 2013-2015 Alexander von Humboldt Forschungsstipendiatin an der Freie Universität Berlin
  • 2015-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ERC “Dramanet”-Projekt an der Freie Universität Berlin
  • 2016-2019 Eigene Stelle mit dem Projekt “Vulnus amoris. A Trajectory in Medieval Romance Literature”, finanziert von der Fritz Thyssen Stiftung an der Freie Universität Berlin, Peter Szondi-Institut

 


Servicebereich